Judith Hennemann

Seit über 25 Jahren beeinflussen die Praxis von Yoga, Meditation, Atem- und Bewusst­seins­arbeit mein Leben so positiv, dass ich meine Erfahrungen in meinen Trainings, Atem­sitzungen und Kursen weitergebe.

Für meine Klient:innen schaffe ich einen sicheren Raum, in dem sie lernen, sich selbst mit Akzeptanz und Liebe zu begegnen. Dadurch entstehen wohltuende Veränder­ungen der eigenen Denk- und Glaubens­muster, die in allen Lebens­bereichen positiv und nachhaltig erlebbar werden können.

Ausbild­ungen & Zerti­fizier­ungen

  • 3 Jahre Ausbildung & Zertifzierung zur Ganzheitlich-Integrativen Atem-Therapeutin (IBF)
  • Magister Artium (M.A.) in Psychologie
  • Heilpraktikerin (Psychotherapie)
  • Yoga Alliance Experienced Registered Yoga Teacher (E-500 RYT)
  • 3 Jahre Ausbildung & Zertifzierung in Svastha Yoga Therapy
  • Ausbildung in Innerer-Kind-Arbeit, Rosenberg Institut
  • Mitinhaberin von Lord Vishnus Couch von 2005-2016
  • Ausbilderin u.a. im 200h Vinyasa Yoga Teacher Training (Meditation & Pranayama) und im 300h Plus Advanced Yoga Teacher Training Programm (Bewusstseins-Arbeit) von Lord Vishnus Couch
  • Gründerin von Body.Mind.Breath.
  • Mutter eines Sohnes
  • Lebt und arbeitet in Köln
Im Wesentlichen zeige ich, wie man sich selbst lieben kann. Wie man unbewusste Gedanken und Missverständnisse ins Bewusstsein bringt und klärt. Wie man den eigenen Schmerz umarmt, um ihn loszulassen. Wie man die Wahrheit, die Liebe ist, wieder fühlen kann. Wie man sich sowohl als Mensch mit all seinen Grenzen anerkennt und gleichzeitig als kreativer Schöpfer seines eigenen Lebens erfährt. Im Körper, mit dem Atem und als Bewusstsein.

Meine Geschichte

Als ich 19 war, ließ ich mich in den tibetischen Vajrayana Buddhismus einweihen. Mein spiritueller Name war „Alaya“, was soviel oder so wenig heißt wie: Bewusstsein des Universums. Der Name war Programm: In den folgenden 16 Jahren tauchte ich intensiv bei meinem Lehrer Tsakpo in den französischen Pyrenäen in die Tiefen meines Bewusstseins ein und lernte ungeahnte und unendliche Dimensionen der Meditation und meiner selbst kennen.

Mein Start in der Yogaszene

Ich wurde Yoga­lehrerin und kurz darauf Teilhaberin von Lord Vishnus Couch und der Yoga Conference Germany. 12 Jahre baute ich zusammen mit meinen Business-Partner:innen ein Unternehmen auf, das inzwischen zu einem Hotspot der deutschen und inter­nationalen Yogaszene geworden ist. Yoga und Meditation waren damals privat und beruflich bereits große Bestandteile meines Lebens und gleichzeitig fühlte ich, dass mir noch etwas fehlte. Ich hatte zwar schon tolle Ressourcen für mein Wohlsein gefunden, aber gewisse Baustellen wollten sich einfach nicht verändern, bestimmte Herzenswünsche wollten sich nicht manifestieren. Meine Reise zur Heilung nenne ich „my wholing journey“ und es fühlte sich noch längst nicht whole oder heil an in mir.

Mein Weg zur ganzheitlich-integrativen Atemtherapie

Diverse Therapieformen und Fortbildungen halfen mir zwar weiter, ergaben aber kein rundes Ganzes. Als ich die ganzheitlich-integrative Atemtherapie entdeckte, fand ich „my missing piece“. Mit dem verbundenen Atem hatte ich eine Superkraft entdeckt, die Heilungsprozesse und Transformation auf allen Ebenen erfahrbar macht: physisch, emotional, geistig und spirituell. Der Atem hatte die Kraft, alte Überzeugungen und Glaubensmuster in mir so zu verändern, dass die Veränderungen in meinem Leben sichtbar wurden und sich als mehr Fülle zu manifestieren begannen. Drei Jahre später war ich zertifizierte Atemtherapeutin und ich begann anderen Menschen dabei zu helfen, ihre emotionalen Blockaden zu lösen und sich zu entwickeln. Was für eine Erfüllung, welch ein Segen!

Die Entstehung von Body. Mind. Breath.

Bald schon war mir klar, dass ich dieses Wissen nicht nur 1:1 weitergeben, sondern auch eine Ausbildung machen und mit Gruppen zusammenarbeiten wollte. Ende 2014 gründete ich Body.Mind.Breath und alle wichtigen Tools, die mir so geholfen hatten und mich nach wie vor unterstützen, fügten sich zu einem einzigartigen Training zusammen. Transformative Atemarbeit, Meditation, Körper- und Energiearbeit, The Work und Voice Dialogue sind die Top Tools, die wir im Training auf den drei Ebenen von Körper, Atem und Geist nutzen und praktizieren.



Es berührt mich jedes Mal, Zeuge und Begleiter von Entwicklungs­prozessen sein zu dürfen, die Menschen sich selbst näher und in ein erfüllteres Leben bringen. Das BMB-Training bietet die Sicherheit, sich öffnen und zeigen zu können mit dem, was ist. Tiefe und Leichtigkeit, Schatten- und Lichtarbeit, Trainer und Trainees und das ganze Drumherum mit tollen Locations, genialer Verpflegung von Soulfruit Ayurveda und optional buchbaren Massagen von Bhudy fusionieren magisch und kreieren den besonderen Soul-Vibe, den dieses Training ausmacht. Ich bin von Herzen dankbar für diese wundervolle Community und freue mich über alle Begegnungen und Trainings, die uns gemeinsam wachsen und ein bisschen mehr Licht und Liebe in die Welt bringen lassen.

Bewusst [er]leben. Mehr Liebe eben.